Reiche zahlen ein Viertel des Steueraufkommens

Reiche zahlen ein Viertel des Steueraufkommens

Forscher haben für eine aktuelle Untersuchung analysiert, welche Personengruppe in der Bundesrepublik wie viele Steuern zahlt, wer arm und wer reich ist und wer welche Leistungen erhält. Die Resultate widersprechen einigen vorherigen Untersuchungen.

Wie kann man Armut messen?

Spätestens seit Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) ankündigte, die Definition von Armut verändern zu wollen, bewegen die Fragen, wer als arm gilt und wie man Armut messen kann die Bundesrepublik Deutschland. Ihrer Meinung nach führt der Ansatz, bei dem jeder mit weniger als 60 % des mittleren Einkommens als arm gelte, schnell in die Irre. Nahles weist deshalb die Aussagen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, die Armut in der BRD habe einen historischen Höchststand erreicht, zurück. Doch die aktuelle Studie kommt hier zu ähnlichen Resultaten.

3,5 % der Deutschen sind reich

3,5 Prozent der Deutschen (min. 4.445 EUR netto) sind laut dem arbeitgebernahen Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) reich. Diese kleine Gruppe trägt schon jetzt einen enormen Beitrag zur Finanzierung des Sozialstaates bei. Wer im Monat weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens in Höhe von 1.778 € verdient gilt hingegen als arm. Laut den IW-Zahlen gelten demnach 14,7 Prozent aller Deutschen als arm.

Mittelschicht schrumpft nicht

Der Mittelschicht gehört etwa die Hälfte der Bevölkerung an. Diese Personen verdienen zwischen 80 und 150 Prozent des mittleren Einkommens von netto 1.778 Euro im Monat. Die Mittelschicht ist unterteilt in eine sog. einkommensschwache Mitte (16,6 %, 60 bis 80 Prozent des mittleren Einkommens) und eine sog. einkommensstarke Mitte (16,3 Prozent, verdienen zwischen 150 und 250 Prozent eines Durchschnittsverdieners). Laut IW kann deshalb von einer schrumpfenden Mittelschicht keine Rede sein.

Fazit der Studie

Die Zahlen der Studie zeigen, dass Gutverdiener bei den Abgaben gut wegkommen. So tragen Reiche lediglich 6 % zum Gesamtaufkommen der Sozialbeiträge bei. Der Grund dafür liegt in der Deckelung der Sozialbeiträge ab einer bestimmten Einkommenshöhe. Im Unterschied dazu steuert die einkommensstarke Mittelschicht 27,8 % bei und die mittlere Mittelschicht sogar 53,6 %.

Reiche zahlen ein Viertel des Steueraufkommens
Anrufen
Der Weg zu uns