Entschuldungsfonds und Stiftungen

Entschuldungsfonds und Stiftungen

In Deutschland haben sich diverse Entschuldungsfonds und Stiftungen auf die Entschuldung von bestimmten Personengruppen spezialisiert. Diese bieten Schuldner eine gute Möglichkeit zur Entschuldung, ersetzen aber nicht die Unterstützung einer Schuldnerberatung. Denn ein Großteil der Stiftungen vergibt die Mittel nur an Personen, die sich in Betreuung beziehungsweise Beratung einer entsprechenden Beratungsstelle befinden.

Landesstiftung „Familie in Not

Die Landesstiftung „Familien in Not“ ist in etlichen Bundesländern vertreten. Diese unterstützt vordergründig Familien mit Kindern, die durch ein schwerwiegendes Ereignis überwiegend unverschuldet in eine extreme Notsituation geraten sind. Zu diesen Ereignissen gehören unter anderem ein Todesfall, eine schwere Krankheit aber auch Scheidung, Arbeitslosigkeit oder die Geburt eines Kindes. Schnell und teilweise auch sehr unbürokratisch können diese Familien aus der Stiftung i. d. R. eine finanzielle Unterstützung bekommen.

Wer kann die Hilfe der Stiftung beanspruchen?

In aller Regel ist die Voraussetzung für eine Unterstützung durch die Stiftung, dass die öffentlichen Hilfen nicht ausreichen. Ein Rechtsanspruch auf Stiftungsgelder besteht selbstverständlich nicht. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht dabei stets im Vordergrund. Bei manchen Stiftungen werden den Schuldnern auch zinslose Darlehn oder Zuschüsse zur Entschuldung angeboten.

Das Antragsverfahren

Den Antrag auf Hilfe der Stiftung „Familie in Not“ entgegennehmen und an die Stiftung weitergeben kann nur eine Beratungsstelle. In aller Regel nehmen die Beratungsstellen der Freien Wohlfahrtspflege (zum Beispiel Schuldnerberatung), das Gesundheitsamt, das Jugendamt und das Sozialamt die Anträge an. Am Besten rufen Sie eine dieser Stellen an und fragen, ob Sie dort Ihren Antrag abgeben können.

Schuldnerberatung hilft bei Suche nach Stiftung

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es je nach Bundesland verschiedene Stiftungen. Dabei arbeiten einige regional begrenzt, andere sind in mehreren Bundesländern vertreten. Hier können unter anderem sog. Resozialisierungsfonds für ehemalige Straffällige sowie Stiftungen zur Integration von ehemals Drogenabhängigen genannt werden. Ihre Schuldnerberatung vor Ort kann Ihnen i. d. R. sagen, welche Stiftungen in Ihrem Bundesland vertreten sind und an wen Sie sich wenden müssen.

Entschuldungsfonds und Stiftungen
Anrufen
Der Weg zu uns